Interaktive Hilfe

  • Projektanfrage
    Die Projektanfrage dient Ihrer ersten Kontaktaufnahme mit uns. Bitte füllen Sie die Felder aus. Wir werden umgehend Kontakt zu Ihnen aufnehmen.
  • Projektname
    Sie können den Projektnamen frei vergeben. Im Regelfall bietet es sich an, hier Ihren Unternehmensnamen einzutragen. Alternativ können Sie auch einen den Finanzierungszweck beschreibenden Projektnamen verwenden.
  • EBIT
    Operatives Ergebnis = Ergebnis vor Zinsen und Steuern, bereinigt um außerordentliches Ergebnis.
  • Free Cashflow
    Sie können hier den Free Cashflow direkt eingeben. Alternativ können Sie durch Klick auf die Fläche „Berechnen“ die erforderlichen Werte zur Berechnung in ein Formular eingeben.
  • Unternehmensbeschreibung
    Bitte geben Sie uns hier einen ersten Überblick über Ihr Unternehmen. 
  • Verwendungszweck der Finanzierung
    Bitte beschreiben Sie hier, wofür die Mittel eingesetzt werden sollen.
  • Performance
    Erreichtes Zeichnungsvolumen, absolut (in €) oder relativ (in % des Fundingziels).
  • Fundingziel (Z)
    Das angestrebte Finanzierungsvolumen (in €) des Emittenten.
  • Fundingschwelle (S)
    Die Schwelle, absolut (in €) oder relativ (in % des Fundingziels), die erreicht werden muss, damit die Finanzierung zustande kommt.
  • Überzeichnungslimit (L)
    Der Gesamtbetrag, absolut (in €) oder relativ (in % des Fundingziels), bis zu dem Zeichnungsanträge abgegeben werden können.
  • Zeichnungsvolumen
    Erreichter Betrag eingegangener Zeichnungsanträge, absolut (in €) oder relativ (in % des Fundingziels).
  • Zeichnungsfrist
    Die Frist, innerhalb derer Zeichnungsanträge abgegeben werden können. Die Zeichnungsfrist kann einmalig durch den Emittenten um 30 Tage verlängert werden.
  • widerrufsfrei
    Abgegebene Zeichnungsanträge, die aufgrund Ablaufs der Widerrufsfrist nicht mehr widerrufen werden können.
  • Grunddividende
    Der Zinssatz, der von dem Emittenten jährlich an die Genussrechtsinhaber zu zahlen ist, wenn der Gewinn des Emittenten hierfür ausreicht.
  • Gewinnbeteiligung (max.)
    Der Prozentsatz des verbleibenden Jahresüberschusses, der über die Grunddividende hinaus an die Genussrechtsinhaber zu zahlen ist, begrenzt auf einen Prozentsatz des Genusskapitals.
  • Renditepotential
    Summe aus Grunddividende und maximaler Gewinnbeteiligung.
  • Bonus
    Weitere Vergütung, die von Emittenten geleistet werden kann. Dies kann z.B. ein Einkaufsgutschein o.ä. sein.
  • Laufzeit
    Die Laufzeit eines Genussrechts in Kalenderjahren. Die Laufzeit beginnt immer am 1. Januar des der Emission folgenden Jahres und endet immer am 31. Dezember eines Jahres.
  • Rating
    Ergebnis der Bilanzanalyse des Emittenten durch Creditreform Rating AG. Sie finden den Ratingüberblick unter „Rating“.
  • CR #
    Ratingklassen der Creditreform Rating AG. Die Skala reicht von CR1 bis CR19. Die Bedeutung der einzelnen Ratingklassen ist in jedem Ratingbericht erläutert.
  • PD #,##%
    Ausfallwahrscheinlichkeit in %. Wahrscheinlichkeit, mit der ein Emittent im Zeitraum von 12 Monaten ausfällt. Die Ausfallwahrscheinlichkeiten sind direkt aus dem Ratingmodell abgeleitet und den jeweiligen Ratingklassen zugeordnet.
  • Zeichnungsbetrag
    Der Betrag, den Sie in ein Genussrecht investieren wollen.
  • Emittent
    Unternehmen, das ein Genussrecht ausgibt.
  • Genussrecht
    Instrument zur Kapitalbeschaffung. Genussrechte begründen schuldrechtliche Ansprüche vermögensrechtlicher Art gegen die ausgebende Gesellschaft. Sie finden den Genussrechtsüberblick unter „Genussrecht“.
  • Genussrechtsregister
    Im Genussrechtsregister werden die persönlichen Daten und die Bankverbindung der Anleger einer Emission eingetragen.
  • Emission
    Ausgabe von Genussrechten durch ein Unternehmen zur Kapitalbeschaffung.
  • Mindestanlagebetrag
    Der Mindestanlagebetrag beträgt bei bankless24 100 Euro.
  • Zeichnungsantrag
    Ihr Angebot, den von Ihnen gewünschten Betrag in ein Genussrecht zu investieren. Damit ein Vertragsschluss zustande kommt, muss dieser Zeichnungsantrag vom Emittenten angenommen werden.
  • Unternehmensprofil
    Hier finden Sie Informationen über den Emittenten, z.B. seine Branche, seine Produkte oder Dienstleistungen, seine Wachstumsstrategie, etc.
  • Finanzen
    Hier finden Sie eine Übersicht wesentlicher Finanzdaten des Emittenten aus der Vergangenheit (sofern der Emittent kein junges Unternehmen ist), seines aktuellen Geschäftsverlaufes und seiner Planung.
  • Dokumente & Downloads
    Hier finden Sie alle von dem Emittenten über das Unternehmensprofil hinaus bereitgestellten Informationen.
  • Dies sind v.a. Jahresabschlüsse, der Ratingbericht, die Planung, die Genussrechtsbedingungen und – bei prospektpflichtigen Emissionen – der von der BAFin gebilligte Verkaufsprospekt.
  • Um diesen Bereich einsehen zu können, muss Ihr Benutzerprofil – ebenso wie für die Zeichnung - vollständig sein.

3D-Kennzeichen

Kennzahlen

?
Zeichnungsvolumen
100.000 € (100%)
Davon Widerrufsfrei
100.000 € (100%)
vom Fundingziel (Z)
100.000 €
Fundingschwelle (S)
50.000 € (50%)
Überzeichnungslimit (L)
120.000 € (120%)
Zeichnungsfrist
Abgeschlossen
Konditionen
10% Grunddividende
10% Gewinnbeteiligung
20% Renditepotential + 
Laufzeit
5 Jahre
Branche
Automotive
Region
Bayern
S
100%
Z
L

Projektdetails

Unternehmen
3D-Kennzeichen GmbH
Adresse
Neufelserstr. Nr. 21
94127 Neuburg am Inn
http://www.3d-kennzeichen.de
Ansprechpartner
Dr. Michael Bauer
mba@3d-kennzeichen.de
+49 8507/9239980
Social media

Projektdetails

Das Longlife 3D-Kennzeichen


 

Sonderbonus:

Anleger erhalten je 500 Euro Investment einen Geschenkgutschein der 3D-Kennzeichen GmbH im Wert von 59,90 Euro.

  • Unternehmensprofil

    Unternehmensportrait

    Die 3D-Kennzeichen GmbH wurde im März 2013 gegründet, um das in über 3 Jahren sorgfältig zur Marktreife entwickelte 3D-Kennzeichen aus Kunststoff zu produzieren und zu verkaufen. Nach umfangreichen Prüfungen wurden die neuen 3D-Kennzeichen Anfang November amtlich zugelassen. Der Beginn der Verkäufe erfolgte Mitte November 2013. Die Investitionen (Formen, Werkzeuge) und Warenbestände (Folien, Lettern) sind durch staatliche Förderkredite finanziert (LfA).

    Der geschäftsführende Gesellschafter der 3D-Kennzeichen GmbH, Dr. Michael Bauer, hält 100% der Anteile. Herr Dr. Bauer haftet für die Finanzierung vollumfänglich. Herr Dr. Bauer ist Kunststoffchemiker, wurde an der Universität Freiburg bei Prof. Mülhaupt promoviert, und verfügt über jahrzehntelange Erfahrung im Bereich der kunststoffverarbeitenden Industrie, zuletzt als Leiter der Entwicklung und Anwendungstechnik bei einem führenden internationalen Folienhersteller.

    Die Fertigungs- und Verkaufsstruktur der 3D-Kennzeichen GmbH ist streng modular konzipiert. Damit wird der Unternehmens-Overhead schlank gehalten und es ist sichergestellt, dass jedes Element der Fertigungskette mit optimaler Kompetenz umgesetzt werden kann. So werden die Lettern der 3D-Kennzeichen bei einem auf Letternguß spezialisierten Spritzgussunternehmen im Sauerland auf 3D-Kennzeichen GmbH eigenen Formen produziert. Die Herstellung der Kunststoffplatinen und folgend die Herstellung der 3D-Kennzeichen selbst erfolgt wiederum auf 3D-Kennzeichen GmbH eigenen Formen und Werkzeugen bei einem Partnerunternehmen im Bayrischen Wald, ebenfalls spezialisiert auf Kunststoffspritzguss sowie Montageprojekte.

    Sämtliche Prozesse werden leistungsbezogen abgerechnet, so dass die Fertigungskosten voll variabel aufgebaut sind.

     

    Produkte / Dienstleistungen

     

    Die Produktpalette der 3D-Kennzeichen GmbH umfasst inzwischen verschiedene Varianten an KFZ-Kennzeichen:

     

    • das Standardformat, einzeilig in 520mm Länge („PRESTIGE 520“), 24,95€
    • maßgeschneiderte Kurzversionen, einzeilig („SPORT XS“), 29.95€
    • historische H-Kennzeichen, einzeilig („CLASSIC H“), 25,95€
    • rote 06er-Sonderkennzeichen, einzeilig („SPEZIAL ROT“), 29,95€
    • Saison-Kennzeichen, einzeilig („SAISON“), ab KW 15 (Preis tbd)

     

    Ein neuartiger Kennzeichenhalter mit sehr eleganter, schlanker Optik ist in Entwicklung.

     

     

     

    Markt / Wettbewerb

    • Der Kennzeichenmarkt in Deutschland umfasst ca.11 Mio Neu- und Ummeldungen pro Jahr, davon ca. 8 Mio PKW; d.h. ca. 22 Mio KFZ-Kennzeichen und davon ca. 16 Mio PKW-Kennzeichen.

      Dies entspricht bei einem Alublechschild-Durchschnittspreis von ca. 15€ / Kennzeichen einem Volumen von 330 Mio. € bzw. 240 Mio. €.

      Ein den herkömmlichen Alublechschildern bislang nicht oder kaum zugänglicher Markt, in dem die neuen 3D-Kennzeichen einen Mehrwert bieten können betrifft die 60 Mio Bestandsfahrzeuge, davon 40 Mio. PKW. Davon tragen ca. 30% korrodierte, verbeulte oder verblichene Alublechschilder. Allein dieser Anteil entspricht einem weiteren Marktvolumen von ca. 25 Mio. PKW-Kennzeichen und somit einem Umsatzvolumen (Basis Alublechschild-Preis 15€) von ca. 375 Mio €.

     

    • Nach einer t-online Umfrage zum neuen 3D-Kennzeichen (http://www.t-online.de/auto/news/id_66470970/kfz-kennzeichen-neue-nummernschilder-aus-plastik.html)  würden von ca. 2.800 Besuchern 18,4 Prozent die 3D-Kennzeichen sofort besorgen, 22,8 % würden sich die 3D-Kennzeichen näher anschauen. Das bedeutet eine positive Wahrnehmung von über 40%. Wir sehen einen mittelfristig erreichbaren Marktanteil von ca. 15% als realistisch an. Dies entspricht ca. 1,2 Mio Kennzeichenpaaren und einem Umsatzvolumen von ca. 60 Mio €.

     

    • Den Wettbewerb bilden die Hersteller von Alublechschildern (Utsch AG, Kroschke GmbH, Tönnjes GmbH, Sievers GmbH, EHA GmbH etc.). Da die Alublechschilder jedoch bzgl. der Produktmerkmale für die Kunden ununterscheidbar sind, konzentriert sich Produktpositionierung auf Preis und Zugänglichkeit. Eine enorme Chance für ein neues qualitativ erkennbar überlegenes Produkt.

     

    Alleinstellungsmerkmale

    Das 3D-Kennzeichen ist ein smartes Premium Produkt mit neuartiger 3D-Optik und vorteilhaften Eigenschaften (prägnant, flexibel, dauerhaft, leichter, umweltfreundlicher und sicherer). Es bietet dem Markt die erste signifikante Kennzeichen-Alternative seit 50 Jahren. Der Kunde hat nun erstmals die Wahl zwischen einfachem Standard Alu-Blech und hochwertigem Premium 3D aus Kunststoff. In den Niederlanden (!) sind 3D-Hybridkennzeichen (Kunststofflettern auf Alublechplatine) allein aus optischen Gründen STANDARD bei den meisten Fahrzeugen der Mittel- und Oberklasse. Die neuen deutschen 3D-Kennzeichen aus Kunststoff bieten neben dem optischen auch einen funktionalen Mehrwert. Die 3D-Kennzeichen selbst sowie die Technologie zu deren Herstellung sind patentrechtlich geschützt.

    Die Preispositionierung von 24,95 – 29,95€ / Kennzeichen gibt den Premium Charakter der neuen 3D-Kennzeichen wieder. Neben der optischen Besonderheit des massiven und prägnanten 3D-Effektes erhält der Kunde zudem eine deutlich dauerhafte Qualität  - LONGLIFE mit lebenslanger Garantie auf die Beschriftung.

     

    Wachstumsstrategie

    Die Wachstumsstrategie steht auf vier Säulen:

    1. Online-Vertrieb, vornehmlich Privatkunden (Partner gutschild.de);
    2. Netzwerk im Autohandel (bereits > 300 Partnerbetriebe);
    3. Zulassungsdienste (bereits 3 Partner);
    4. Vor-Ort-Fertigung bei Prägern mit angepasstem Werkzeugsatz (ab ca. 2015).

     

    Der Schlüssel zum Erfolg liegt in den Begriffen Bekanntheit und Bewusstsein. Es muss bekannt gemacht werden, dass mit den neuen 3Ds endlich eine Alternative zu den alten Alublechschildern zur Verfügung steht und bewusst gemacht werden, welche substantiellen Vorteile die neuen 3Ds dem Kunden bieten. Diese beiden Bs müssen konsequent verfolgt werden und dafür sollen die eingeworbenen Mittel auch eingesetzt werden.

    Ca. 300 Autohäuser wurden bereits bemustert und im Rahmen einer fortlaufenden TeleSales-Kampagne kommen hier ca. 20 / Tag hinzu. Bis Ende des Jahres sollen ca. 4.000 Autohäuser bemustert sein, was ca. 25% des Marktes entspricht.

    Kaufkunden sind durchwegs begeistert von den neuen 3Ds. Rückmeldungen wie: „Zunächst war ich skeptisch, aber als ich die neuen 3Ds dann in den Händen hielt total überzeugt“ belegen die Notwendigkeit aufwendigen Marketings. Daher werden auch in den kommenden 3 Jahren die Aufwendungen für Marketing und Vertrieb durchwegs im 6-stelligen Bereich liegen. Schwerpunkt ist das Online-Marketing mit SEO- und SEA-Kampagnen sowie Banner- und Werbeschaltungen in den einschlägigen Auto-Foren.

  • Finanzen

  • Rating

  • Genussrecht

  • Dokumente & Downloads